Texte

Hier findest du Texte verschiedener Art, die für mich eine besondere Bedeutung haben
und die für mich inspirierend oder einfach nur schön sind.
Bei englischen Texten habe ich mir die Übersetzung gespart!


[Gedichte]

[Liedtexte]

[Sprüche]







Gedichte



Im Nebel

Seltsam, im Nebel zu wandern!
Einsam ist jeder Busch und Stein,
Kein Baum sieht den andern,
Jeder ist allein.

Voll von Freunden war mir die Welt,
Als noch mein Leben licht war;
Nun, da der Nebel fällt,
Ist keiner mehr sichtbar.

Wahrlich, keiner ist weise,
Der nicht das Dunkel kennt,
Das unenntrinnbar und leise
Von allen ihn trennt.

Seltsam, im Nebel zu wandern!
Leben ist Einsamsein.
Kein Mensch kennt den andern,
Jeder ist allein.

(Hermann Hesse)



[nach oben]




Liedtexte



Die Welt ist schön


Die Nacht war lang
Ich fragte mich
Wie soll es weitergehen
Und dunkle Wolken zogen übers Meer


Ich saß nur da
Und tat sonst nichts
Als nur die Wand ansehen
Und der Fluss floss ruhig vor sich her


Es zog mich raus
Ich sah mich um
Ich ging nur, um zu gehen
Und Schatten tanzten mit dem Wind


Ich dachte mir:
Vielleicht sind wir
Nicht da, um zu verstehen
Wir vergehen, wie wir gekommen sind


Dann kam der Tag mit seinen Farben
Er kam zu mir und der war neu
Und ich muss sagen, trotz aller Plagen:
Es geht mir gut. Die Welt ist schön. Ich lebe gern


Die Sonne schaut zur Tür herein
Und sieht mich strahlend an
Sagt mir, sie hätt' noch was zu tun


Doch später möcht' sie bei mir sein
Ich weiß, ich bin ihr Mann
Und sie wirft mir mit Blicken Küsse zu


Und wie wir durch die Landschaft fahren
Mit Freunden oder nur zu zweit
An solchen Tagen möchte ich ihr sagen:
Ich liebe Dich. Die Welt ist schön. Ich lebe gern


Und Gott zieht durch die Galaxien
Er ist so einsam und allein
An manchen Tagen scheint er zu sagen:
Ich bin o.k. Die Welt ist schön. Ich lebe gern.


(Jochen Distelmeyer - "Blumfeld")



[nach oben]




Sprüche



Die wahre Entdeckungsreise besteht nicht darin, neue Landschaften zu suchen,
sondern die Welt mit neuen Augen zu betrachten.

(Marcel Proust)


*

Ich hoffe nichts, ich fürchte nichts, ich bin frei.

Grabspruch des griechischen Dichters Nikos Kazantzakis


*

Wahrlich beständig
ist allein der Wandel

taoistische Weisheit


...wird fortgeführt!



[nach oben]




[home]